Hochwasser am Rhein

Hochwasser - gestern im Duisburger Norden, am Alsumer Berg.

Dort ist es nicht spektakulär. Es gibt gottseidank keinen Katastrophentourismus.

Die Deiche sind noch rund 3 m höher als der Wasserspiegel.

Der Rhein ist dort schon stellenweise fast 1 km breit.

Eigentlich also nix los - eigentlich...


(ach so - 3er-HDR-Bild aus der Hand)

Teilen

Kommentare 8

  • Coole Aufnahme ?

    Jaja, dass Hochwasser. Bei uns ist auch die Hölle los. Es kommen sogar Busse mit Touris, die sich das Schauspiel ansehen. Dabei ist es derzeit gar nicht so tragisch, da auch wir an den Deichen noch einige Meter haben. Schlimmer ist allerdings der Dreck, der da angeschwemmt wird.
  • Solche Momente muss man festhalten. Gefällt mir sehr gut. ?
  • Wie schon bei klaus geschrieben ist Hochwasser nicht sehr schön für Betroffene.
    Dein Bild fasziniert aber trotzdem, gefällt mir sehr gut!
  • total toll Norbert und zum Glück nicht lebensbedrohlich.
    • Es war wirklich dort relativ normal. Die Leute gingen mit ihren Hunden spazieren - es waren hunderte. Mit vielen habe ich ganz entspannt gesprochen.
      Das Hochwasser war dort zwar interessant, aber nicht so wirklich spannend.
      Das ich Katastrophentourismus (ich kann es nicht haben, wenn man sich an den Problemen anderer Menschen sattsieht) verabscheue, habe ich mich als Spaziergänger gefühlt.
      So entstand dann auch das Bild. ich war ganz nah am Wasser und dort unten für mich alleine.
      Nach den vielen Wochen Sauwetter hab ich das Licht förmlich in mich reingesaugt.

      Möchte aber leider auch vermerken, dass ich Unmengen Plastikmüll gesehen habe...
  • Kraftvoll, dynamisch, gefällt mir.
  • Eine schöne Sicht mit einem tollen Himmel. Ein paar Fotos habe ich auch gemacht. Aber bei uns war es am Wochenende chaotisch mit den Hochwassertouristen?
    • Bei uns stehen sie auch die ganze Zeit am Wasser rum. Habe auch ein paar Bilder gemacht, lade ich gleich mal hoch.